Wundermeridiane im Shiatsu


Die „Acht außergewöhnlichen Meridiane“ oder auch „Wundermeridiane“ sind die erste energetische Struktur eines Menschen, die sich ab der ersten Zellteilung im Mutterleib bilden und die Konstitution darstellen. Sie entstehen aus dem Nieren-Jing und sind sowohl Reservoir oder innerste energetische Schicht als auch unser Regulations- und Regenerations-System. Sie stehen in Verbindung zu den Organmeridianen und unterstützen diese in Zeiten von Mangel, indem sie Energie in diese weiterleiten (Beispiel: Stausee gibt Wasser in den Fluss ab) oder bei Fülle Energie aufnehmen.

 

Bis auf zwei Wundermeridiane haben alle übrigen keine eigenen Punkte und können so nur über Punkte der Organmeridiane erreicht und behandelt werden.

Eingesetzt werden die Wundermeridiane, wenn eine Behandlung der 12 Organmeridiane keine dauerhafte Veränderung bringt, Menschen immer wieder im selben Thema blockieren (körperlich wie geistig-emotional) oder Regulation und Regeneration dauerhaft nicht funktionieren.

 

Die Wirkung einer solchen Behandlung ist tiefgreifend, ausgleichend und zentrierend.

Seminarinhalte:

  • Beschreibung der Wundermeridiane in Funktion und Lage
  • Wirkungen und Einsatzbereiche der außergewöhnlichen Gefäße
  • Behandlungsmöglichkeiten
  • Praktischer Austausch und Feedback
  • Geführte Meditation : der „Kleine Energiekreislauf“
  • Körperübungen, Spüren der inneren Kraft und Energie

 

Zeiten:

22.3.19 - 24.3.19 

 

Freitag:     16.00 Uhr - 19.00 Uhr

Samstag:  10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Sonntag:   10.00 Uhr - 16.00 Uhr  

 

Preis:  € 250

*220 ( *für ShenDo Mitglieder)


„Wesenskernarbeit im Shiatsu“

Spirituelle Kommunikation als Wegweiser


Shiatsu ist im Kern ein bewusster, spiritueller Weg. Es hilft uns, ähnlich wie Meditation, uns selbst näher zu kommen, uns zu erkennen. Denn die zentrale Frage im Leben lautet: ‚Wer bin ich?‘. Ohne diese Erkenntnis ist unser Leben wie ein Boot ohne Steuerrad auf dem Meer, orientierungslos und den Wellen ausgeliefert. Alle anderen Fragen wie: ‚Was will ich oder wo will ich hin in meinem Leben?‘ beantworten sich aus dieser ersten Frage.

 

Für die körperliche Gesundheit spielen Bewegung und Entspannung, sowie andere Faktoren z.B. die Qualität von Nahrung/Wasser/Luft/Schlaf/Strahlung eine große Rolle.

 

Für eine dauerhafte Veränderung destruktiver Verhaltensmuster und Entwicklung neuem Verhalten ist der Weg nach innen unabdingbar. Wir finden zu der inneren Anbindung, unserer Intuition, die uns sagt, was jetzt stimmig ist.  

 

Dazu benötigen wir Gefühle und Emotionen, sie sind eine Art Rückkopplung des inkarnierten Bewusstseins (Seele) über den Körper. Das Bewusstsein kann sich selbst nur über diese Rückkopplung erkennen. Gefühle und Emotionen sind daher ein Wegweiser für den Weg nach innen.

 

In der 2-teiligen Fortbildung „Wesenskernarbeit im Shiatsu“, in der Körper- und Energiearbeit sowie spirituelle Kommunikation zusammenfließen, zeige ich, wie Shiatsu, Coaching und die Arbeit mit dem Wesenskern über Gefühle und Emotionen eine tiefe Transformation einleiten können. Als Folge davon können sich Gefühle von Freiheit/ Befreiung, Frieden, Liebe oder Verbundenheit einstellen. Schmerzen und Dramen verlieren ihre Macht und Leiden verwandelt sich zu Erkenntnis.

 

Gesundheit und Glück stammen aus dieser Quelle jenseits des Verstandes (Wesenskern). Mit Shiatsu kann der Klient den Prozess der Befreiung körperlich wahrnehmen und spüren, was sich im Moment verändert. Wir unterstützen durch die Berührung die Veränderung in der Thematik von Drama bis Trauma ohne direkt einzugreifen, zu manipulieren oder verändern zu wollen. 

Seminarinhalte:

 

WE 1:

  • Persönlichkeitsentwicklung aus spiritueller Sicht
  • Elemente, Meridiane und Organe und ihre übergeordnete Thematik            (Qualitäten, Funktionen, Gefühle und mentale Fähigkeiten)
  • Energie mit Intention leiten (Aufmerksamkeits-Steuerung)
  • Kommunikation zwischen Klient und Praktiker
  • Akupunkte zur Öffnung und Aktivierung von Wundermeridianen            (Konstitutionelle Meridiane)
  • Meditation zur Rückbesinnung und Zentrierung
  • Qi Gong zur Erdung

WE 2:

  • Kurze Wiederholung der wichtigsten Inhalte
  • Die Schichten von Traumen, Dramen und Schmerz
  • Die Rolle des Praktikers (Erhaltung des Energiefeldes und Anker-Funktion)
  • Die Systematik der Wesenskern-Arbeit
  • Herz oder Verstand – wer bestimmt?
  • Meditation für eine kohärente Schwingung
  • Qi Gong zur Reinigung/Befreiung und zum Wiederaufladen

 

Zeiten:

10.5.19 - 12.5.19 & 14.6.19 - 16.6.19

  

Freitag:     16.00 Uhr - 20.00 Uhr

Samstag:  10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Sonntag:   10.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Preis für beide Wochenenden : 480 € 

* 430 € ( *für ShenDo Mitglieder)

 


Tiefenstrukturelle Arbeit und Atem im Shiatsu


Ist ein Klient stark verspannt, blockiert und hat wenig Kontakt zum eigenen Körper, ist tiefe strukturelle Arbeit im Shiatsu sehr hilfreich. Durch den klaren Impuls bzw. stärkeren Reiz dieser tiefen Berührung werden Faszien und Muskeln gelockert, das Qi kann wieder fließen und bringt Bewusstsein in die Stagnation.

 

Wir arbeiten dabei hauptsächlich mit Körperstrukturen wie Muskeln, Faszien und Gelenken und nehmen uns Zeit, diese Bereiche auch selbst durch gezielte Übungen im eigenen Körper wahrzunehmen und zu entspannen.

 

Der Atem ist bei dieser Arbeit als Unterstützung, Bewegungsimpuls und für das nachhaltige  Lösen alter Muster von unschätzbarem Wert. Wir werden verschiedene Atemtechniken integrieren und unsere Atmung in ihrem momentanen Ausdruck kennen lernen.

Seminarinhalt:

  • Tiefenstrukturelle Techniken (z.B. aus dem Namikoshi-Shiatsu)
  • Wechsel zwischen tiefer und sanfter Arbeit (rhythmisch arbeiten)
  • Die unterschiedlichen Grenzen von Körper und Geist kennenlernen
  • Behandlungsansätze und Umsetzung
  • Den Atem integrieren und unterstützen
  • Faszien- und Körperübungen aus dem QiGong
  • Atemmeditation

Zeiten:

8.11.19 - 10.11.19 

 

Freitag:       16.00 Uhr - 19.00 Uhr

Samstag:    10.00 Uhr - 18.00 Uhr

Sonntag:     10.00 Uhr - 16.00 Uhr  

Preis: € 250 

* 220 (Preis für ShenDo Mitglieder)